Vikara
Hinweis auf Grundlage gesetzlicher Vorschriften: Alle Aussagen und Informationen auf der Website www.vikara.de, sowie alle in Papierform bzw. per elektronischer Medien zur Verfügung gestellten Dateien und Informationen, auch zu Wirkungseigenschaften zu Produkten, wie auch Aussagen und Informationen auf den Seminaren,  Veranstaltungen und Einzelberatungen sind rein spiritueller Natur und wurden von den geistigen Dimensionen abgerufen. Aus der zur Zeit gültigen und anerkannten wissenschaftlichen Sicht sind diese Ebenen nicht existent und somit haben auch diese Informationen keinen  anerkannten Wahrheitsgehalt, auch wenn sie die physischen oder anerkannten psychischen Ebenen betreffen. Diese Aussagen sind somit auch kein Ersatz für die Informationen bzw. Diagnosen und/oder die Behandlung bzw. Beratung   von Rechtsanwälten, Steuerberatern, Ärzten, Apothekern, Psychologen, Psychiatern und Heilpraktikern bzw. staatlichen Institutionen und dies wird auch nicht empfohlen.
Ätherkörper-Matrix-Chirurgie© Die Ätherkörper-Matrix-Chirurgie© ist eine Behandlungsmethode in den feinstofflichen Körpern eines Menschen, genauer in den feinstofflichen Körpern, die aus spiritueller Sicht zum physischen Körper gehören. Sie unterscheidet sich grundlegend von allen anderen Arten von geistiger bzw. feinstofflicher Chirurgie. Die gesamten Informationen zur Ätherkörper-Matrix-Chirurgie© wie auch die Techniken zur Anwendung sind zu Sylah und Indra von ihrem jeweiligen eigenen „Höchsten Ursprung“ erstmals Anfang 2016 auf die Erde gekommen. Auch Anfang 2016 haben Sylah und Indra dann erstmals Menschen in der Ätherkörper-Matrix-Chirurgie© ausgebildet. Dies geschah innerhalb der Vikara®-Ausbildung zum/zur spirituellen Lehrer/in und Heiler/in  und geschieht auch weiterhin ausschließlich durch Sylah und Indra innerhalb dieser Ausbildung. Bei der Ätherkörper-Matrix-Chirurgie© wird in der Ätherkörper-Matrix-Ebene, in der Ätherkörper-Ebene und auf der Verbindungs-Ebene (zwischen der Ätherkörper-Ebene und der dichten physischen Ebene) gearbeitet. In seltenen Fällen auch zusätzlich in den oberhalb der Ätherkörper-Matrix-Ebene liegenden Körper-Dimensionen. Die eigentliche Ätherkörper-Matrix-Chirurgie© ist in Teilen ähnlich (nicht identisch) der Arbeit eines klassischen Chirurgen, jedoch in den feinstofflichen Körpern und somit für die klassische Medizin und Naturwissenschaft eine Arbeit in Körpern, die nicht existent sind und somit „Hokuspokus“. Nach der Durchführung der Arbeit in den feinstofflichen Körpern, geht es darum mit den entsprechenden Techniken dafür zu sorgen, dass die in den feinstofflichen Körpern (die laut geltender Wissenschaft nicht existent sind) erfolgte Heilung auf die dichte physische Ebene heruntersinken zu lassen. Dies kann in ein paar Tagen geschehen oder auch ein paar Wochen dauern oder in besonderen Fällen auch noch länger. Eine Mitarbeit des betroffenen Menschen ist immer notwendig. Der Gedanke, dass der/die /in das alles macht und ich selbst damit nichts zu tun habe, funktioniert nicht.  Zu der Ätherkörper-Matrix-Chirurgie© gehört auch die Analyse der Ursachen der Erkrankung und auf welchen Dimensions-Ebenen diese vorhanden sind. Es können auch durchaus mehrere Ursachen beteiligt sein. Von physischen Ursachen über emotionale Ursachen und auch Ursachen, die in den feinstofflichen Körpern aus vergangenen Inkarnationen zu finden sind, inkl. Karma und Generationenlasten. Dies gilt es natürlich vorher aufzulösen und auch den Menschen, der feinstofflich behandelt wird, in die Lage zu versetzen, hinderliche emotionale Muster zu verändern. Die Analyse geschieht also per unterscheidungsfähiger Hellwahrnehmung und muss trainiert werden, die bloße Fähigkeit des Hellsehens oder der Hellwahrnehmung hilft hier nicht weiter (Vikara®-Hellwahrnehmungs-Ausbildung). Auch die Dauer, bis wann das erzielte Ergebnis auf der dichten physischen Ebene angekommen ist, wird per unterscheidungsfähiger Hellwahrnehmung abgerufen und ist so kontrollierbar.  Die Ätherkörper-Matrix-Chirurgie© versteht sich nicht als Ersatz zur klassischen Medizin oder Chirurgie, sondern als Ergänzung. Alle Heilmethoden können sich wunderbar ergänzen. Als Beispiel sei ein offener Knochenbruch genannt, bei dem es natürlich wenig Sinn macht, dem mit geistigen Heilmethoden beikommen zu wollen. Die oben beschriebene Ätherkörper-Matrix-Chirurgie© wird ausschließlich von uns (Vikara®) ausgebildeten spirituellen Lehrer/innen und Heiler/innen durchgeführt. Rechtlicher Hinweis: Bei der Ätherkörper-Matrix-Chirurgie und den Texten und Ausführungsanleitungen dazu handelt es sich um geistige Schöpfungen von Sylah und Indra (Vikara®), die dem Urheberrecht © unterliegen und bei veröffentlichten Texten entsprechend mit Quellenangabe gekennzeichnet werden müssen.